Dienstleistungen A-Z

Durchsuchen Sie unser Angebot an Dienstleistungen

Asbesthaltige Abfälle, Entsorgung von asbesthaltigen Abfällen

Asbest und asbesthaltige Abfälle sind gemäß der Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV) als gefährliche Abfälle eingestuft und sind den Abfallschüsseln der AVV zuzuordnen. Für die Entsorgung sind die Bestimmungen der Nachweisverordnung (NachwV) und der Transportgenehmigungsverordnung (TgV) zu beachten. Bei der Ablagerung auf Deponien gelten die Bestimmungen der Deponieverordnung (DepV). Asbesthaltige Abfälle fallen insbesondere bei Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten an. Der Umgang bei diesen Tätigkeiten ist in der GefStoffV und den Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 519 geregelt. Ebenso fallen asbesthaltige Abfälle bei der Entsorgung asbesthaltiger Produkte aus Haushaltungen, Gewerbe und Industrie an.

Diese Vollzugshilfe der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) gilt für den Umgang mit asbesthaltigen Abfällen bei kontrolliertem Rückbau, Beförderung, Behandlung, Verwertung, Lagerung, Beseitigung und soll zu einem bundeseinheitlichen Vorgehen nach dem Stand der Technik führen. Sie gilt somit auch für den Umgang mit asbesthaltigen Abfällen im Rahmen der Entsorgung asbesthaltiger Geräte und Bauteile, wie der Zerlegung asbesthaltiger Elektro-Speicherheizgeräte und anderer asbest-haltiger Produkte mit dem Ziel der Verwertung einzelner Gerätebestandteile.

In der Vollzugshilfe finden Sie Hinweise zu den Themen:

  • Zuordnung von asbesthaltigen Abfällen zu Abfallschlüsseln und Entsorgungswegen,
  • Überwachung der Entsorgung asbesthaltiger Abfälle,
  • Zulassung von Anlagen zur Lagerung, Behandlung oder Ablagerung asbesthaltiger Abfälle und
  • Aufstellung von Abfallwirtschaftsplänen oder Abfallwirtschaftskonzepten der öffentlichrechtlichen Entsorgungsträger (örE).

Die TRGS 519 verweist ausdrücklich auf diese Vollzugshilfe.

Suchen mit Artikel-ID

Ansprechpartner


Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtschaftsing. Peter Peckedrath

Kontaktinformationen