Einige Zahlen zur Arbeit der IHK Braunschweig

Die IHK Braunschweig ist kundenorientierte Dienstleisterin für ihre Mitgliedsunternehmen sowie für Existenzgründer und Andere. Dabei erbringt sie zahlreiche Leistungen auch im öffentlichen Auftrag. Sie steht bei der Erfüllung ihrer Aufgaben für

  • Beratungskompetenz,
  • kundenorientierte Dienstleistung,
  • Branchenunabhängigkeit.

In einem üblichen Geschäftsjahr leistet die IHK Braunschweig dabei in der Regel beispielsweise Folgendes:

Ausbildung...

  • Sie betreut um die 8000 Ausbildungsverhältnisse in über 120 Lehrberufen. Mit über 1700 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern nimmt sie dabei um die 7000 Zwischen- und Abschlussprüfungen in den kaufmännischen und gewerblichen Ausbildungsberufen ab. Dazu hat sie über 230 Prüfungsausschüsse gebildet, um die verschiedenen Anforderungen der einzelnen Lehrberufe abzubilden.
  • Sie stellt die Eignung eines Unternehmens, seine angebotenen Lehrberufe auszubilden, in über 250 Betriebsbesuchen fest.
  • Sie ehrt und beurkundet die hervorragenden Leistungen in der Abschlussprüfung von um die 200 Einserkandidatinnen und -kandidaten unter den Prüflingen und zeichnet auch deren Ausbildungsbetriebe in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste für die Berufsausbildung aus.

...und Fortbildung

  • Sie organisiert für über 2700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fortbildungsprüfungen in über 30 Fortbildungsberufen, z.B. für Fachwirte-, Betriebswirte- oder Industriemeister-Abschlüsse. Mit über 350 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern nimmt sie dabei die diesbezüglichen Prüfungen ab. Dazu hat sie über 70 Prüfungsausschüsse gebildet, um die verschiedenen Anforderungen der einzelnen Fortbildungsberufe abzubilden. In diesem Zusammenhang betreut sie auch um die 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Ausbildereignungsprüfung.
  • Sie zeichnet ca. 160 erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Industrie- oder Fachmeisterprüfung mit Meisterbriefen aus.

Prüferehrungen …

  • Sie ehrt um die 100 Prüferinnen und Prüfer im Berufsbildungsbereich für ihre langjährige ehrenamtliche Mitarbeit als Arbeitnehmer-, Arbeitgeber- oder Lehrervertreter in den Prüfungsausschüssen.

Sach- und Fachkunde...

...und Weiterbildung

  • Sie kooperiert mit regionalen Bildungsträgern bei der Durchführung von über 10 IHK-Zertifikatslehrgängen mit über 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
  • Sie führt für über 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfung durch.
  • Sie betreut über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in circa 70 Seminaren der beruflichen Weiterbildung.
  • Sie betreut über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Weiterbildungsstipendiums der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung und bewilligt dafür Fördermittel in Höhe von über 150.000 €.
  • Sie beglaubigt um die 100 Zeugnisse.

Standortpolitik, Unternehmensförderung...

  • Sie nimmt Stellung zu um die 150 Raumplanungen öffentlicher Planungsträger.
  • Sie erteilt circa 25 Unbedenklichkeitsbescheinigungen für die Marktrelevanz von Tätigkeiten öffentlicher Einrichtungen und Arbeitsförderungsmaßnahmen.
  • Sie klärt auf in über 320 Anfragen zur Existenzgründung in diversen Wirtschaftszweigen.
  • Sie begutachtet um die 70 Anträge auf öffentliche Fördermittel.
  • Sie erstellt über 100 Unternehmerportraits.
  • Sie stellt um die 2000 Jubiläumsurkunden für 25-, 40- und 50-jährige Betriebszugehörigkeit aus.
  • Sie versendet um die 40 Pressemitteilungen.

...und Recht

Innovation, Umwelt...

...und Außenwirtschaft

  • Sie stellt im Außenwirtschaftsverkehr um die 150 Carnet A.T.A. im Rahmen des ATA-Übereinkommens aus.
  • Sie stellt im Außenwirtschaftsverkehr über 10.100 Ursprungszeugnisse aus.
  • Sie beglaubigt im Außenwirtschaftsverkehr um die 1900 Handelsrechnungen.
  • Sie stellt ca. 850 sonstige Bescheinigungen im Außenwirtschaftsverkehr aus wie beispielsweise Anträge und Schreiben in Visa-Angelegenheiten, IHK-Mitgliedsbescheinigungen oder auch Bescheinigungen der Preislisten von exportierenden Unternehmen.

Suchen mit Artikel-ID