Die IHK: Mit der Wirtschaft – Für die Wirtschaft

Die Industrie- und Handelskammern sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, in denen sich die Wirtschaft zur eigenen Interessenvertretung und zur Regelung wirtschaftsnaher, aber an sich staatlicher Aufgaben, selbst organisiert. Das oberste Gremium der Kammer ist die von allen IHK-zugehörigen Unternehmen gewählte Vollversammlung mit dem Präsidium an der Spitze. Die Mitglieder in Vollversammlung und Präsidium sind ausschließlich Unternehmer bzw. Unternehmensvertreter. 

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) vertritt das Gesamtinteresse der Wirtschaft ihres Bezirks. Sie ist ihr unabhängiges Sprachrohr, ein demokratischer Zusammenschluss der regionalen Wirtschaft mit Ausnahme des Handwerks und der Landwirtschaft. Die IHK Braunschweig ist eine von 80 bundesdeutschen Industrie- und Handelskammern und eine von 7 Selbstverwaltungsorganisationen der regionalen Wirtschaft im Bundesland Niedersachsen.

Der Kammerbezirk der IHK Braunschweig umfasst die Städte Braunschweig und Salzgitter sowie die Landkreise Helmstedt, Goslar, Peine und Wolfenbüttel. Die Industrie- und Handelskammer Braunschweig verfügt in Peine und Goslar über eigenständige Geschäftsstellen. Im IHK-Bezirk Braunschweig werden ca. 42.000 Unternehmen betreut.

Die IHK hat die Interessen einzelner Branchen und Unternehmen abwägend und ausgleichend zu berücksichtigen. Deshalb ist sie für Ministerien, Gerichte und Behörden der sachkundige Partner in wirtschaftlichen Fragen. Damit die IHK ihr Urteil objektiv und unabhängig abgeben kann, hat der Gesetzgeber die Mitgliedschaft kraft Gesetzes eingeführt. Das oberste Ziel der IHK ist es, bessere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft zu schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Unternehmen weiter auszubauen.

Daneben erfüllt sie zahlreiche Aufgaben im öffentlichen Auftrag. Beispielsweise führt die IHK-Organisation die Register für Finanzanlagen- und Versicherungsvermittler, das Register für Vollständigkeitserklärungen als auch das für die Erfassung und Meldung der am Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) teilnehmenden Organisationen. Die IHK führt Prüfungen in der Berufsbildung und der beruflichen Weiterbildung durch und prüft auch die erforderliche Sach- und Fachkunde beispielsweise im Bewachungsgewerbe, im Güter und Personenverkehr und für den Verkauf freiverkäuflicher Arzneimittel. Sie ist ebenfalls zuständig für die öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen, die Durchführung diverser Erlaubnisverfahren und die Ausstellung zahlreicher für den internationalen Geschäftsverkehr erforderlicher Dokumente wie beispielsweise Ursprungszeugnisse.

Aus diesen Gründen hat die Industrie- und Handelskammer Braunschweig sechs Geschäftsfelder (vgl. Menüleiste "Geschäftsfelder" auf der linken Seite) gebildet, in denen sie die Leistungen für ihre Mitglieder erbringt. Die in diesen Geschäftsfeldern angebotenen Dienstleistungen sollen den IHK-zugehörigen Unternehmen und allen, die Leistungen der IHK in Anspruch nehmen, einen hohen Leistungsstandard bieten.

Die Mitarbeiter der Industrie- und Handelskammer Braunschweig stehen Ihnen gern bei Fragen zur Verfügung.

Die Spitzenorganisation der Industrie- und Handelskammern ist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin. Der DIHK nimmt im Auftrag und in Abstimmung mit den IHKn die Interessenvertretung der deutschen Wirtschaft gegenüber den Entscheidern der Bundespolitik und den europäischen Institutionen wahr.

Suchen mit Artikel-ID

Bezirk IHK Braunschweig

Adressen

Hauptsitz Braunschweig
Geschäftsstelle Goslar
Geschäftsstelle Peine

                      mehr