Gefahrgutfahrer-ADR

Sichere Beförderung gefährlicher Güter

Die sichere Beförderung gefährlicher Güter ist heute wichtiger denn je. Sie ist in größtem Interesse sowohl der Wirtschaft und Industrie wie auch der Transportunternehmen.

Es existieren besondere Vorschriften hinsichtlich Verpackung, Ladungssicherung und Kennzeichnung.

Diese sind für viele europäische Länder durch die Übereinkommen des "Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route" (ADR) für den Straßenverkehr festgelegt.

Der Fahrer muss einen Gefahrgutführerschein (ADR-Card) besitzen, alle an Umschlag und Transport Beteiligten müssen Sachkenntnisse über die Gefahrgutvorschriften nachweisen.

In beteiligten Betrieben müssen in der Regel Gefahrgutbeauftragte benannt werden. Dies kann auch von externen Anbietern geleistet werden. Alles Aktivitäten sind schulungs- und/oder prüfungsrelevant. Der Prüfungszeitraum beträgt im Allgemeinen fünf Jahre.

Suchen mit Artikel-ID

Ansprechpartner


Stephen Schubert

Kontaktinformationen

Ansprechpartner


Fred Scholz

Kontaktinformationen