§ 34 h GewO Honorar-Finanzanlagenberater

  • Informationen zum Erlaubnis- und Registrierungsverfahren gem. § 34 h GewO

    Wer als Selbständiger zu Finanzanlagenprodukte im Sinne des § 34 f Abs. 1 Nr. 1 GewO gegen Honorar beraten möchte, benötigt seit 1. August 2014 die Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater gem. § 34 h Gewerbeordnung (GewO). Grundlage der Erlaubnis nach § 34 h GewO ist die Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV), die um den Tatbestand der Honorar-Finanzanlagenberatung erweitert wurde. Hier finden Sie alle Informationen zum Umschreibungs-, Erlaubnis- und Registrierungsverfahren zum Honorar-Finanzanlagenberater. »mehr...


  • Neue Erlaubnispflicht für Honorar-Finanzanlagenberater

    Der Deutsche Bundestag hat im Mai 2013 das Gesetz zur Förderung und Regulierung einer Honorarberatung über Finanzinstrumente beschlossen (vgl. BGBl I 2013, Nr. 38 vom 18. Juli 2013, S. 2390 ff). Für die gewerbliche Honorarfinanzanlagenberatung gelten Regeln analog denen der Finanzanlagenvermittlung. Dafür wird ein neuer § 34 h in die Gewerbeordnung (GewO) eingeführt. Das Gesetz, insbesondere die neuen gewerberechtlichen Regeln, tritt am 1. August 2014 in Kraft.  »mehr...