Sachverständigenwesen

Sachverständige unterliegen der Aufsicht der IHK

Öffentlich bestellt und vereidigte Sachverständige

Zu den hoheitlichen Aufgaben der Industrie- und Handelskammer gehören die Aufsicht über das Sachverständigenwesen, sowie die öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen. Ziel ist es, Gerichten, Unternehmen und Privatpersonen Sachverständige zur Verfügung zu stellen, die ihre Aufgaben unabhängig, weisungsfrei, persönlich, gewissenhaft und unparteiisch erfüllen und dabei auf ihrem Bestellungsgebiet eine besondere Sachkunde nachweisen können. Durch die hohen Anforderungen der Industrie- und Handelskammer an die öffentliche Bestellung und Vereidigung wird ein gleichbleibender Qualitätsstandard gewährleistet. Nicht zuletzt, aber auch aus diesem Grund, besitzen öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige eine erhöhte Glaubwürdigkeit.

Das Bestellungsverfahren:

Im Bestellungsverfahren prüft die Industrie- und Handelskammer neben einem abstrakten Bedürfnis an der Bestellung eines Sachverständigen für sein angestrebtes Bestellungsgebiet, auch die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen des Bewerbers.

Die Prüfung des abstrakten Bedürfnisses soll Aufschluss darüber geben, ob es notwendig ist, auf einem bestimmten Sachgebiet Sachverständige öffentlich zu bestellen. Dies ist nur der Fall, wenn auf dem beantragten Gebiet Sachverständigenleistungen in nicht unerheblichen Umfang nachgefragt werden. Eine wichtige Entscheidungshilfe stellt hierbei der Sachverständigenausschuss dar, welcher als ehrenamtliches, beratendes Gremium Handlungsempfehlungen ausspricht. Zur Überprüfung der persönlichen Voraussetzungen verlangt die Industrie- und Handelskammer den Nachweis über geordnete wirtschaftliche Verhältnisse des Bewerbers, einen vollständigen tabellarischen Lebenslauf, Zeugnisse, sowie ein polizeilich unbedenkliches Führungszeugnis. Angaben zur Person des Bewerbers werden an Eides statt verlangt.

Zum Nachweis der besonderen Sachkunde müssen Bewerber mit Ihrem Antrag auf Bestellung und Vereidigung Referenzen nennen, sowie die Teilnahme an Schulungen und Fortbildungen im Bereich des Sachverständigenwesens, der Gutachtenerstellung und ihres Fachgebiets belegen. Außerdem müssen Gutachten als Arbeitsproben zur unabhängigen Überprüfung eingereicht werden. Zusätzlich kann ein Gespräch vor einem Fachgremium weiteren Aufschluss über das Vorhandensein der besonderen Sachkunde geben. Die Fachgremien bestehen aus einschlägig sachkundigen Personen und werden von ihrer ansässigen Kammer betreut. Die Industrie- und Handelskammer Braunschweig betreut seit 2014 ein deutschlandweit aktives Fachgremium für „Bahnanlagen, Bahnbetrieb, Signal- und Sicherungsanlagen“. Abschließend und unter Berücksichtigung aller Umstände spricht der Sachverständigenausschuss als beratendes Gremium der Industrie- und Handelskammer eine Handlungsempfehlung aus.

Öffentliche Bestellung und Vereidigung:

Nach erfolgreichem Durchlauf des Bestellungsverfahrens erfolgt die Vereidigung durch den Präsidenten der Industrie- und Handelskammer und die Aushändigung des Sachverständigenausweises sowie des Rundstempels. Die Erstbestellung erfolgt für 3 Jahre.

Wiederbestellung:

Der Sachverständige hat die Möglichkeit im Anschluss an seine vorangegangene Bestellung für weitere 5 Jahre öffentlich bestellt und vereidigt zu werden. Hierbei prüft die IHK, ob die Voraussetzungen für die Bestellung weiterhin vorliegen. Ein entsprechender Antrag sollte rechtzeitig gestellt werden, um nahtlos an den Bestellungszeitraum anzuknüpfen. Eine nochmalige Vereidigung ist entbehrlich, da auf den einmal geleisteten Eid Bezug genommen werden kann. In besonderen Fällen hat die Industrie- und Handelskammer die Möglichkeit, eine kürzere Befristung vorzunehmen oder die Wiederbestellung nur unter Auflagen zu erteilen.

Sachverständigenverzeichnis:

Nach vollzogener Vereidigung werden (nach Zustimmung und Freigabe durch den Sachverständigen) die Kontaktdaten und die Angaben zum Sachgebiet im Sachverzeichnis veröffentlicht. Dieses Verzeichnis ist der Öffentlichkeit im Internet frei zugänglich. Ein Eintrag erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Sachverständige auch außerhalb von Benennungen durch unsere IHK gefunden wird. Dies ist insbesondere für Privataufträge förderlich. Zusätzlich zum Sachgebiet können Schwerpunktgebiete angegeben werden.

Sachverständigenverzeichnis

Suchen mit Artikel-ID

Ansprechpartner


Anje Gering

Kontaktinformationen

Ansprechpartner


Isabel Curland

Kontaktinformationen

Downloads

Sachverständigenordnung vom 25.11.2013
320 KB, PDFDownload
Richtlinien zur Anwendung und Auslegung der SVO vom 25.11.2013
421 KB, PDFDownload
Ergänzung zur SVO-Handels- und Lebensmittelchemiker
343 KB, PDFDownload
Ergänzung zur SVO-Probenehmer
318 KB, PDFDownload
Ergänzung zur SVO-Schiffseichaufnehmer
310 KB, PDFDownload
Antragsformular Sachverständiger
46,6 KB, PDFDownload
Freistellungsbescheinigung
19 KB, PDFDownload
Antragsformular Schiffseichaufnehmer
42,3 KB, PDFDownload
Freistellungsbescheinigung Schiffseichaufnehmer
65 KB, PDFDownload