Petition gegen Abmahnmissbrauch

Insbesondere Onlinehändler sind häufig von missbräuchlichen Abmahnungen betroffen und empfinden sie sogar als existenzbedrohend. Der DIHK setzt sich seit vielen Jahren gegen Abmahnmissbrauch ein und hat dazu im vergangenen Jahr federführend eine gemeinsame Verbändeinitiative mit konkreten Forderungen an den Gesetzgeber ins Leben gerufen. Das Verbändepapier finden Sie hier.

Eine von einer Abmahnung betroffene Unternehmerin hat nun eine Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht, um die Politik für das Thema zu sensibilisieren und gesetzliche Änderungen zur Eindämmung des Abmahnmissbrauchs zu bewirken.

Mit Ihrer Unterschrift können Sie diese Petition unterstützen, damit die erforderlichen 50.000 Mitzeichner innerhalb von vier Wochen erreicht werden.

Die Petition läuft bis zum 24.04.2018 und ist zu finden unter epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_03/_08/Petition_77180.html

Suchen mit Artikel-ID