Auslandsinvestitionen

Beratung zu dem Thema "Expansion ins Ausland"

Weltweite Standorte der deutschen Auslandshandelskammern


Verkehrswege bis in jeden Winkel der Erde und die globale Vernetzung haben einen auf den ersten Blick grenzenlos offenen Weltmarkt geschaffen. Doch der Schritt auf einen ausländischen Markt ist alles andere als leicht. Ungeahnte Probleme lassen vor allem für mittelständische Unternehmen aus einem solchen Vorhaben sehr bald ein riskantes und teures Abenteuer werden.

Wer auf ausländischen Märkten erfolgreich sein will, muss seinen Markt kennen. Dazu gehört das Wissen um rechtliche und steuerliche Bedingungen ebenso wie die Kenntnis der Institutionen des Landes. Außerdem gilt es, die reichlich vorhandenen Stolpersteine auf den Kommunikations- und Handelswegen einer anderen Kultur geschickt zu umgehen.

Die deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) sind die Partner der deutschen Wirtschaft, wenn es um den Zugang zu ausländischen Märkten geht. Sie sind Ansprechpartner der Industrie- und Handelskammern (IHKs) und Verbände und bieten Unternehmen aller Branchen ihre Dienstleistungen an.

In weltweit über 80 Ländern fördern rund 120 AHKs, Delegiertenbüros und Repräsentanzen der deutschen Wirtschaft die außenwirtschaftlichen Beziehungen. Viele AHKs sind bereits seit Jahrzehnten in ihren Ländern tätig. Ihre 1.400 Experten verfügen über intensive Kenntnisse der einheimischen Wirtschaft, des Handels und der Gesetzgebung. Zudem sind die AHKs grundsätzlich bilateral organisiert und im Gastland verwurzelt.

Die wichtigsten zertifizierten Serviceleistungen der deutschen Auslandshandelskammern:

  • Absatzberatung
    Von der Analyse der Vertriebsstrukturen über die Präsentation der Produkte bis hin zur Vermittlung persönlicher Kontakte.
  • Marktstudie
    Analyse ausgehend vom makroökonomischen und regulatorischen Umfeld bis hin zu konkurrierenden Marktteilnehmern und zur Positionierung des Produktangebots.
  • Rechtsauskunft
    Unterstützung bei der Vertragsgestaltung, Firmengründung und allen landesspezifischen Rechtsvorgängen.
  • Terminorganisation
    Reiseorganisation und Vereinbarung von Geschäftsterminen sowie fremdsprachliche Begleitung.

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte das Internetangebot der AHKs. Unter der Servicemarke DEinternational bieten die AHK-Büros nicht nur individuelle Dienstleistungen an, sondern auch weltweit einheitliche Basisdienstleistungen.

Die Bundesregierung unterstützt Direktinvestitionen der deutschen Wirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern, indem sie politische Risiken absichert und dadurch Unternehmern beim Gang ins Ausland langfristig flankierenden Schutz zur Verfügung stellt. PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC AG) und Euler Hermes Deutschland AG bearbeiten als vom Bund beauftragte Mandatare im Rahmen eines Konsortiums diese Investitionsgarantien, federführend ist PwC AG.

Weitere Informationen zur AuslandsGeschäftsAbsicherung der Bundesrepublik Deutschland finden Sie hier.

Kontaktdetails:
PricewaterhouseCoopers
Aktiengesellschaft
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
New-York-Ring 13
22297 Hamburg
Postfach 60 27 20
22237 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 / 88 34- 94 51
Telefax: +49 (0) 40 / 88 34- 94 99
E-Mail: investitionsgarantien@de.pwc.com

Weiterführende Links zu diesem Thema


Suchen mit Artikel-ID


Ansprechpartner


Klaus-Peter Weidlich

Kontaktinformationen