Transferabend im Februar

Dialoge zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft für neue Ideen und Impulse in Stadt und Region

Transferabend im Februar:
Zukunftspotenziale der Region - Wissenschaft im Dialog

Für die Forschungsregion Braunschweig ist es Verpflichtung ihr Forschungs- und Entwicklungspotenzial für die Region nutzbar zu machen und deren Entwicklung nachhaltig mitzugestalten. Die Vernetzung des Wissens und der Kompetenzen aus der Region für die Region ist der Schlüssel für deren Zukunftsfähigkeit.

Hochschulen, Bundesforschungsanstalten, Helmholtz-Institute, Fraunhofer-Institute, Forschungseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft, Museen, Bibliotheken, das Klinikum Braunschweig und weitere Einrichtungen mit international hoch angesehener Forschung haben sich zusammen geschlossen – mit dem Ziel, die Wissenschaftsregion im öffentlichen Bewusstsein regional, national und auch international zu verankern, um die Spitzenposition der Wissenschafts- und Wirtschaftsregion Braunschweig weiter zu stärken.
Die Veranstaltungsreihe ist eine gemeinsame Initiative von ForschungRegion Braunschweig e.V., Industrie- und Handelskammer Braunschweig, Braunschweig Zukunft GmbH und projekt Region Braunschweig GmbH. Die Transferabende sollen dazu beitragen, das Netz zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik noch enger zu knüpfen, um den Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie Kooperationen zu fördern. Ziel ist es, neue Wege zu identifizieren, um mit Impulsen im Wissens- und Technologietransfer Wertschöpfung und Lebensqualität zum Nutzen der Menschen in unserer Region weiter steigern zu helfen.

Zukunftsfähig zu sein, setzt Vernetzung des Wissens und der Kompetenzen voraus – für die Forschungs- und Wissenschaftsregion Braunschweig eine Verpflichtung! Auf den monatlich stattfindenden „Transferabenden zu den Zukunftspotenzialen der Region“ wollen Industrie- und Handelskammer Braunschweig, Braunschweig Zukunft GmbH, projekt Region Braunschweig GmbH und Mitglieder der ForschungRegion Braunschweig e. V. – gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft – den Wissensaustausch und Kooperationen in Stadt und Region fördern, Ideen für neue Arbeitsplätze, Produkte, Produktionen identifizieren sowie Wertschöpfung und Lebensqualität in der Region steigern helfen.

16. Februar 2007, 18 Uhr
Wissenschaft im Dialog

  • Der Abend begann mit dem Impulsreferat „Haus der Wissenschaft – Begegnung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit“ von Prof. Dr. Gerold Wefer, Vorstand des Haus der Wissenschaft eV, Bremen.
  • Im Anschluss: Podiumsdiskussion zu Planung und Konzept eines Hauses der Wissenschaft auf dem Campus der Technischen Universität Braunschweig mit Repräsentanten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung, Politik und Medien.
  • Get together

Ort: 
Technische Universität Braunschweig, Pockelsstraße 11 (Aula, 3. OG), 38100 Braunschweig
Ansprechpartner: 
Klaus-Dieter Kühn Tel. 0531. 391-7603, e-mail: k.kuehn@tu-bs.de
Veranstalter: 
ForschungRegion Braunschweig e.V.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos!

Suchen mit Artikel-ID

Downloads

Bericht der Braunschweiger Zeitung
548.4 KB, PDFDownload
Der heiße Tipp
319.3 KB, PDFDownload
Bericht des Wolfenbütteler Schaufensters
208.8 KB, PDFDownload
Zweiter Transferabend: Dokumentation IHK wirtschaft
169.6 KB, PDFDownload