Fünftes internationales Symposion

Professor Dr. Arno Kwade

Fünftes internationales Symposion Zerkleinern und Dispergieren in Rührwerkskugelmühlen

Das internationale Symposium Zerkleinern und Dispergieren findet vom 22.-26. Oktober diesen Jahres zum fünften Mal in der Stadt der Wissenschaft 2007 Braunschweig statt. Das Symposium wird seit 1999 vom Institut für Partikeltechnik der TU Braunschweig, ehemals Institut für mechanische Verfahrenstechnik, unter Leitung von Professor Arno Kwade alle zwei Jahre ausgerichtet. Viele Produkte des täglichen Lebens basieren auf Partikeln, die als Pulver oder Suspension in Rührwerkskugelmühlen hergestellt werden. Für die Herstellung von chemischen und pharmazeutischen Produkten, sowie die Verarbeitung von Keramiken, Pigmenten, Beschichtungsmitteln, Nahrungsergänzungsmittel und Katalysatoren ist die Partikelzerkleinerung und Dispergierung unerlässlich. Durch die Möglichkeit Partikel in Rührwerkskugelmühlen bis in den Nanometerbereich zu Zerkleinern und Dispergieren ergeben sich vielfältige, innovative neue Anwendungsmöglichkeiten.

Das Symposium gliedert sich in drei einzelne Veranstaltungen, das Colloquium Zerkleinern und Dispergieren, den Hochschulkurs und den darauf aufbauenden Workshop. Das Colloquium dient als Diskussionsforum für Spezialisten und Wissenschaftler unterschiedlichster Fachrichtungen. Schwerpunkte sind modernes Mühlendesign und Anwendung, Prozessoptimierung, besonders durch Effekte der Vordispergierung, Nanopartikel und Ihre Stabilistaionsmechanismen, Verschleißschutz und -minimierung, z. B. durch neuartige Mahlkörper und die Untersuchung und Optimierung funktionsgerechter Formulierung. Zudem sollen praxisorientierte Vorträge durch Simulationsbeiträge ergänzt werden. Eingerahmt wird das diesjährige Colloquium durch einen Hochschulkurs, in dem die Grundlagen zur Zerkleinerung und Dispergierung mit Rührwerkskugelmühlen vermittelt werden. Aufbauend auf den Hochschulkurs werden in einem Workshop unter Anleitung grundlegende Optimierungsmöglichkeiten erarbeitet.

Das Symposium Zerkleinerung und Dispergieren hat sich zum Ziel gesetzt den Wissensaustausch zwischen Forschung und industrieller Anwendung einerseits, sowie zwischen den Disziplinen andererseits professionell zu unterstützen und zu fördern. An gemeinsamen Abenden besteht die Möglichkeit mit Kollegen und Experten die fachliche Diskussion beim Essen zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen.

Kontakt/ Information:

Sandra Breitung-Faes, Carsten Schilde
Institut für Partikeltechnik
Technische Universität Braunschweig
Tel.: +49531/391 9623
Fax: +49531/391 9633
e-mail: c.schilde@tu-bs.de

IHK Braunschweig bildet ein weiteres Mal ein Scharnier zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Die Industrie- und Handelskammer zeigt sich erneut als verlässlicher Partner und Promoter der Technologie- und Wissenstransferszene. Neben der Beteiligung an zahlreichen Transferabenden beherbergte die IHK im Jahr "Braunschweig - Stadt der Wissenschaft 2007" bedeutende Kongresse in ihren Räumen und setzte auch außerhalb des seit 1985 jährlich stattfindenden Technologietransferpreises Signale für die erforderliche Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

Ein kleiner Überblick:

Was passiert demnächst?

Mit dieser Veranstaltung am 6.11. wendet sich die IHK Gemeinschaft an technologieorientierte Existenzgründer, also Techniker, Ingenieur- und Naturwissenschaftler, die sich derzeit mit ihrer persönlichen Frage zur Existenzgründung auseinandersetzen.

Suchen mit Artikel-ID