Ankündigung Transferabend

Nachwachsende Rohstoffe

Surfen Sie mit! Wir laden ein zum großen Wellenreiten mit der FAL in der ForschungRegion.

Perspektiven für die Zukunft der Region

Wie können nachwachsende Rohstoffe energetisch und/oder stofflich genutzt werden?

Können der Pflanzenbau und die damit einhergehenden Technologien Innovationen forcieren?
Gibt es meßbare Erfolge für das dadurch induzierte wirtschaftliche Wachstum?
Welche Auswirkungen haben nachwachsende Rohstoffe auf neue Verfahren, Maschinen, Anlagen und Produkte?
Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt es beim Wellenritt durch die ForschungRegion am 5.7. bei der Forschungsanstalt für Landwirtschaft.

Die Reihe der "Transferabende - Zukunftspotenziale der Region" hat sich zunehmend zu einer gut besuchten Plattform für den Dialog von klugen Köpfen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit entwickelt.

Die Veranstaltungsreihe wird am

Donnerstag, den 5. Juli 2007, 18.00 Uhr, in der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Bundesallee 50 (Forum), 38116 Braunschweig,

fortgesetzt.

Programm

Begrüßung: 
Prof. Dr. Hans-Joachim Weigel, Präsident der FAL
Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Kühn, Geschäftsführer der ForschungRegion Braunschweig e.V.

Impulsvortrag: 
Nachwachsende Rohstoffe – Perspektiven für die Zukunft der Region
Prof. Dr. Klaus-Dieter Vorlop, Institut für Technologie und Biosystemtechnik der FAL

Kurzvorträge:

Perspektiven aus landwirtschaftlicher Produktion
Ulrich Löhr, Niedersächsisches Landvolk, Bezirksverband Braunschweig

Perspektiven aus stofflicher Nutzung
Prof. Dr. Rainer Marutzky, Fraunhofer-Institut für Holzforschung, WKI

Perspektiven aus energetischer Nutzung
Dipl.-Ing. Francis Kleitz, BS-ENERGY

Perspektiven aus industrieller und anlagenbauspezifischer Sicht
Dr.-Ing. Christian Klein, BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG

Perspektiven aus Sicht des Projektes „Nachwachsende Rohstoffe, Energie&Markt“
Christian Sprute, projekt Region Braunschweig GmbH

Podiumsdiskussion

Gemeinsame Gesprächsrunde mit den Experten, wie mit dem in der Region lückenlos vorhandenen Potenzial im Pflanzenbau und den Technologien der energetischen und stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe, Innovationen weiter forciert und durch neue Verfahren, Maschinen, Anlagen und Produkte, Chancen für Wachstum und Beschäftigung noch besser genutzt werden können.

Moderation: Henning Noske, Braunschweiger Zeitung

Die Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft und die ForschungRegion Braunschweig e. V. laden Sie sehr herzlich zu dieser Veranstaltung mit anschließendem 'Get together' ein.

Bemerkung:

Prof. Dr. Klaus-Dieter Vorlop, Institut für Technologie und Biosystemtechnik der FAL ist zusammen mit Jürgen Breford und Dr. Ulf Prüße Träger des Technologietransferpreises 2003 der IHK Braunschweig. Es wurde ein Strahlschneider-Verfahren [JetCutter] zur Herstellung kugelförmiger Partikel mit großem wirtschaftlichen Erfolg in die geniaLab®BioTechnologie Produkte und Dienstleistungen GmbH transferiert.

"Europas heißeste Forschungs- und Entwicklungsregion ist Braunschweig!"<br />Quelle: Deutsche Bank Research

Suchen mit Artikel-ID

Downloads

Einladungsschreiben mit Anfahrtwegsbeschreibung
190.5 KB, PDFDownload