Stadt der Wissenschaft

Die Auszeichnung für besondere Leistungen

  • 20.12.2007

    Gedenkschrift für Richard Dedekind

    Industrie- und Handelskammer Braunschweig gibt Gedenkschrift für Braunschweiger Mathematiker Richard Dedekind (1831 – 1916) heraus – ein Beitrag zur Auszeichnung Braunschweigs als „Stadt der Wissenschaft 2007“ und zum „Jahr der Mathematik 2008“. »mehr...


  • 03.12.2007

    Multimediale Presseschau, podcasts

    Die filmischen Beiträge zur Verleihung des Techchnologietransferpreises 2007 der IHK Braunschweig und des Sonderpreises für eine besondere wissenschaftliche Leistung sind fertig gestellt. Die streamingfähigen Videos können bereits beim Herunterladen angeschaut werden. Wir empfehlen eine schnelle Internetverbindung (mindestens DSL 1000). »mehr...


  • 22.11.2007

    Peter Mühlradt erhält Sonderpreis

    MALP-2 ist eine neue Substanz, die wichtige und in ihrer Vielfalt noch nicht überschaubare Einsatzmöglichkeiten als Arzneimittel eröffnet. So wurde in Tierexperimenten gezeigt, dass MALP-2 die Wirkung von Impfstoffen beschleunigt und verstärkt (Adjuvans). Aus weiteren Experimenten geht hervor, dass MALP-2 die Wundheilung bei übergewichtigen Mäusen beschleunigt. Diese Tiere entwickeln Diabetes und leiden unter damit zusammenhängenden Wundheilungsstörungen, wie sie auch bei Menschen mit dieser Krankheit auftreten. Erst kürzlich wurde in einer ersten Studie mit wenigen Patienten gezeigt, dass MALP-2 bei inoperablem Pankreaskrebs lebensverlängernd wirkt. MALP-2 hat vielleicht noch eine viel versprechende Entwicklung als Arzneimittel vor sich. »mehr...


  • 22.11.2007

    Technologietransferpreis der IHK Braunschweig

    Den Technologietransferpreis 2007 der Industrie- und Handelskammer Braunschweig erhalten die Wissenschaftler:

    Frau Dr. Marlies Luszik-Bhadra
    Herr Wilfried Wendt und
    Herr Ing. Mathias Weierganz

    von der Arbeitsgruppe "Messverfahren der Neutronendosimetrie"" der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt. Das Team entwickelte ein Personendosimeter, das als erstes (und zugleich kleinstes und leichtestes seiner Art) sowohl Neutronen- als auch Photonenstrahlen messen und direkt anzeigen kann. Die ersten 1000 Geräte sind bereits verkauft. Die technologienehmende Firmengruppe SYNODYS ist im Segment der Neutronendosimeter Weltmarktführer. »mehr...


  • 19.11.2007

    Transferabend im November

    »Sprechen Sie vorher mit ihrem Partner. Es funktioniert nur, wenn er die Gründung mit trägt – auch die damit verbundenen Herausforderungen zeitlicher Art. Fehlt das Verständnis, überlebt nur eines von beiden: Das Unternehmen oder die Partnerschaft«: Das war einer der Ratschläge, die Prof. Günter Hirt potenziellen Unternehmensgründern beim zehnten Transferabend gab. Thema der Veranstaltungsreihe der projekt Region Braunschweig GmbH und der IHK war diesmal »Ich gründe ein High-Tech Unternehmen«. »mehr...


  • 04.10.2007

    Transferabend im Oktober

    »Mikrosystemtechnik – eine Schlüsseltechnologie auch für die Region«: So hieß das Thema des neunten Transferabends bei der Lineas Project Services GmbH. »Die Frage ist, was für ein Satzzeichen hinter der Aussage stehen soll – ein Ausrufezeichen oder ein Fragezeichen?« sagte Prof. Stephanus Büttgenbach im einleitenden Impulsvortrag. »Bei Forschung und Entwicklung spielen wir in Deutschland oben mit. Wir haben eine große Breite an Technologien, von der Halbleitertechnologie über die Feinmechanik bis hin zur Kunststofftechnologie«, so der geschäftsführende Leiter des Instituts für Mikrosystemtechnik der TU Braunschweig. Insofern müsste Mikrosystemtechnik in unserer Region einen großen Stellenwert haben. »Dem ist aber nicht so. Es gibt nur wenige Anwender.« Warum ist das so? Das war Stoff für eine lebhafte, von RegJo-Chefredakteurin Dr. Heike Steingaß geleitete Diskussion unter reger Beteiligung der rund 20 Zuhörer. »mehr...


  • 23.10.2007

    Fünftes internationales Symposion

    Das internationale Symposium Zerkleinern und Dispergieren findet vom 22.-26. Oktober diesen Jahres zum fünften Mal in der Stadt der Wissenschaft 2007 Braunschweig statt. Das Symposium wird seit 1999 vom Institut für Partikeltechnik der TU Braunschweig, ehemals Institut für mechanische Verfahrenstechnik, unter Leitung von Professor Arno Kwade alle zwei Jahre ausgerichtet. Viele Produkte des täglichen Lebens basieren auf Partikeln, die als Pulver oder Suspension in Rührwerkskugelmühlen hergestellt werden. Für die Herstellung von chemischen und pharmazeutischen Produkten, sowie die Verarbeitung von Keramiken, Pigmenten, Beschichtungsmitteln, Nahrungsergänzungsmittel und Katalysatoren ist die Partikelzerkleinerung und Dispergierung unerlässlich. Durch die Möglichkeit Partikel in Rührwerkskugelmühlen bis in den Nanometerbereich zu Zerkleinern und Dispergieren ergeben sich vielfältige, innovative neue Anwendungsmöglichkeiten. »mehr...


  • 20.08.2007

    Transferabend im September

    Zu Beginn des achten Transferabends »CO2-Reduktion und Klimawandel« erzählte Ralf Richter von einer Dienstreise nach Japan: »Überall standen Windräder. Einmal fragte ich nach der Funktion. Das Windrad diente dazu, die Kamera anzutreiben, die die Tür bewacht«, so der Sprecher des Technologietransferkreises. Das Klima könne man wirkungsvoller schützen, sagte er mit Blick auf Gastgeber Helmut Jäger, Geschäftsführer der Firma Solvis, und die weiteren Referenten. Sechs Jungunternehmer und Existenzgründer stellten anschließend ihre innovativen Gründungsideen im Geschäftsfeld »Umwelttechnik und Energieeffizienz« vor. Den Hauptvortrag des Abends hielt Johannes Lackmann, Präsident des Bundesverbandes für Erneuerbare Energien e.V. »mehr...


  • 09.07.2007

    Transferabend im Juli

    Über 150 Zuhörer fanden sich am 5. Juli zum Transferabend „Nachwachsende Rohstoffe – Zukunftsperspektiven der Region“ in der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL) ein. Entlang den Wertschöpfungsketten stofflicher und energetischer Nutzung (Anbau, Ernte, Aufbereitung, Produktherstellung, Endprodukt) stellte Professor Klaus-Dieter Vorlop, FAL, das Potenzial der Pflanze als künftigen Rohstofflieferanten vor. Ressourcenschonende Produkte und Technologien avancieren jedoch auch zu einem bedeutenden Jobmotor: je höher der Veredelungsgrad der Produkte aus Pflanzen ist, umso höher zeigen sich Wertschöpfung beschäftigungswirksame Effekte. »mehr...


  • 21.06.2007

    Ankündigung Transferabend

    Wie können nachwachsende Rohstoffe energetisch und/oder stofflich genutzt werden?
    Können der Pflanzenbau und die damit einhergehenden Technologien Innovationen forcieren?
    Gibt es meßbare Erfolge für das dadurch induzierte wirtschaftliche Wachstum?
    Welche Auswirkungen haben nachwachsende Rohstoffe auf neue Verfahren, Maschinen, Anlagen und Produkte?
    Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt es beim Wellenritt durch die ForschungRegion am 5.7. bei der Forschungsanstalt für Landwirtschaft. »mehr...


  • 17.06.2007

    Transferabend in Juni

    Anlässlich des 6. Transferabends der von der Braunschweig Zukunft GmbH, der ForschungRegion Braunschweig e.V., der Industrie- und Handelskammer Braunschweig und der Projekt Region Braunschweig GmbH initiierten Veranstaltungsreihe „Transferabende – Zukunftspotentiale der Region“, konnten Klaus-Dieter Kühn, Geschäftsführer der ForschungsRegion Braunschweig und Dr. Carl-Thomas Schneider, Geschäftsführer der Aicon 3D Systems GmbH, mehr als 80 interessierte Zuhörer in den Räumlichkeiten der Firma begrüßen. »mehr...


  • 31.05.2007

    Kongresssaal der IHK Braunschweig

    Der Sonderforschungsbereich [SFB] 578 „Integration gen- und verfahrenstechnischer Methoden zur Entwicklung biotechnologischer Prozesse - Vom Gen zum Produkt -“ an der TU Braunschweig stellt sich die Aufgabe, natur- und ingenieurwissenschaftliche, insbesondere gen- und verfahrenstechnische Methoden zu verknüpfen, um Produkte mit hoher Wertschöpfung zu gewinnen. Dabei werden vorrangig Prozesse zur mikrobiellen Herstellung neuer heterologer rekombinanter Proteine systematisch bearbeitet.  »mehr...


  • 29.05.2007

    Marktfrisch auf den Tisch

    lautet der Titel der sechsten Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Transferabende – Zukunftspotentiale der Region“ veranstaltet von der ForschungRegion Braunschweig e.V. in Zusammenarbeit mit dem EU-Hochschulbüro Braunschweig-Lüneburg-Wolfenbüttel. Frei nach dem Motto der „Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ möchten die Veranstalter niedersächsischen Unternehmen eine Kostprobe der Zukunftspotentiale der Region servieren. »mehr...


  • 22.05.2007

    Transferabend im Mai

    Der Abend begann mit dem Vortrag „Entwicklungstrends in den elektronischen Medien – von IPD bis HDTV“ von Professor Dr.-Ing. Ulrich Reimers, Leiter des Instituts für Nachrichtentechnik der Technischen Universität Braunschweig. Anschließend diskutierten Repräsentanten aus Medien, Industrie, Handwerk und Handel mit dem Referenten, welche Perspektiven dieses Braunschweiger Kompetenzfeld als Wachstumstreiber für die Region und die Gesamtwirtschaft bietet. »mehr...


  • 03.05.2007

    PTB erweitert das Internetangebot

    Als Teil der E-Government-Initiative der Bundesregierung stellt die PTB ihr Dienstleistungsangebot in überarbeiteter und erweiterter Form auf den Seiten "Dienstleistungen" und "Technologietransfer" vor. Zentrale Informationen, insbesondere für den Mittelstand, über Kalibrier- und Messmöglichkeiten sowie über die Schlüsseleinrichtungen in der PTB, über Termine für Fachmessen und Patentangebote für Lizenznehmer usw. sind online recherchierbar. »mehr...


  • 16.04.2007

    UnternehmerGeist

    Wirtschaftlicher Erfolg ist keine reine Rechenfrage. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Unternehmen ihre Märkte und Kunden verstehen, aber auch erreichen können – und auch die verschiedenen Stakeholder und ihre Interessen müssen begriffen werden, um eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation zu ermöglichen. Wie Unternehmen sich selbst, aber auch andere, verstehen und kommunizieren können und welche Konsequenzen sich aus der wechselseitigen Kommunikation mit anderen ergeben, darum soll es bei der Tagung "UnternehmerGeist – Geisteswissenschaften und Wirtschaft" gehen. »mehr...


  • 01.03.2007

    Transferabend im April

    Am 12. April 2007 fand der vierte Transferabend im Rahmen der Aktivitäten "Braunschweig - Stadt der Wissenschaft 2007" im Technischen lnnovationszentrum Wolfenbüttel (TIW) statt. Energie im Unternehmen effizient einzusetzen ist heute eine Frage ökonomische Notwendigkeit. Auch im Themenfeld "Energie" bietet die Forschungs- und Wissenschaftslandschaft unserer Region wichtiges Know how für die technologische Entwicklung, Innovation und das Wachstum der regionalen Wirtschaft. »mehr...


  • 21.03.2007

    Stifterverband kürt "Stadt der Wissenschaft"

    Jena wird die "Stadt der Wissenschaft 2008". Nach Bremen_Bremerhaven (2005), Dresden (2006) und Braunschweig (2007) hat der Stifterverband damit den begehrten Titel zum vierten Mal verliehen. Jena setzte sich gegen Potsdam durch. »mehr...


  • 19.03.2007

    Transferabend im März

    Rund 70 Gäste folgten der Einladung von Carola Meyer, Forschungsflughafen Braunschweig GmbH und Klaus-Dieter Kühn, Geschäftsführer ForschungRegion Braunschweig e. V. zur dritten Staffel der Transferabende, eine der Plattformen für den Dialog von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit über die Zukunftspotenziale der Region. »mehr...


  • 08.03.2007

    Auftaktveranstaltung zum Transferpreis

    Sie konnten am 1. März 18:00 Uhr nicht gleichzeitig an zwei Orten sein? Die Online-TV Beiträge des lokalen Fernsehsenders machen es möglich, das jeweils Versäumte zum Zeitpunkt Ihrer Wahl nachzuholen. Technologie: In der IHK Braunschweig fand am 1. März eine Auftaktveranstaltung zum Technologietransferpreis 2007 statt. In der gleichen Sendung finden Sie den Beitrag Auszeichnung: In der Gifhorner Stadthalle kürte die Projekt Region Braunschweig GmbH die Preisträger aus dem Existenzgründerwettbewerb: „Idee : Gründung = Erfolg² “. Beide Sendebeiträge finden Sie als Online-TV in der Sendung TV38 ... vor Ort vom 9. März 2007 »mehr...


  • 28.02.2007

    59 Forscher blicken auf den Altstadtmarkt

    Riesenbanner werben für den Technologietransferpreis der Industrie- und Handelskammer Braunschweig. »mehr...


  • 19.02.2007

    Transferabend im Februar

    Für die Forschungsregion Braunschweig ist es Verpflichtung ihr Forschungs- und Entwicklungspotenzial für die Region nutzbar zu machen und deren Entwicklung nachhaltig mitzugestalten. Die Vernetzung des Wissens und der Kompetenzen aus der Region für die Region ist der Schlüssel für deren Zukunftsfähigkeit. »mehr...


  • 19.02.2007

    Kongresssaal der IHK Braunschweig

    Auf dem 9. AICON 3D Forum erhalten Sie einen breit gefächerten Überblick über die neuesten Trends und Technologien der optischen 3D Messtechnik. Sie lernen innovative Systeme und Verfahren aus den Bereichen Testing und Inspection kennen, die in Zukunft sowohl in der Produktentwicklung als auch in der Fertigung eingesetzt werden. Dabei bekommt auch der nicht fachkundige Besucher einen leicht verständlichen Brancheneinblick. »mehr...


  • 15.02.2007

    Kongresssaal der IHK Braunschweig

    Grundwasser und Oberflächengewässer stehen eng miteinander in Verbindung. Ereignisse wie der Tsunami 2004 im Indischen Ozean, das Elbehochwasser, aber auch der kontinuierliche Meeresspiegelanstieg betreffen immer auch das Grundwasser und den Grundwasserschutz. Diesen Zusammenhängen widmet sich das Niedersächsische Grundwasserkolloquium unter dem Motto „Grundwasser, Hochwasser und Salzwasser“, das »mehr...


  • 01.02.2007

    Flying Science Circus

    Der "Flying Science Circus" bietet Schülerinnen und Schülern in Braunschweig hautnahen Kontakt mit " wissenschaftlichen Sensationen ". Seien Sie live am Ort des Geschehens, Eindrücke zu sammeln - am 5. Februar startet im Rahmen der Stadt der Wissenschaft 2007 der " Flying Science Circus " der Technischen Universität Clausthal seine Tournee, die ihn im Laufe des Jahres durch die Braunschweiger Gymnasien und Gesamtschulen führen wird. Aufregende Experimente lassen dabei Wissenschaft zum Erlebnis werden.  »mehr...


  • 31.01.2007

    Transferabend im Januar [Multimediaversion]

    Für alle, denen es am 18. Januar in Braunschweig zu stürmig war [Orkantief "Kyrill" trieb sein Unwesen] und nicht in die IHK kommen konnten, gibt es hier die Möglichkeit, den ersten Transfer-Abend zu den Zukunftpotenzialen der Region zumindest in einigen multimedialen Beiträgen kennenzulernen. »mehr...


  • 27.01.2007

    Transferabend im Januar [Leseversion]

    Wie können Wachstum und Beschäftigung in der Region intensiviert werden – in Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft? Diese Frage stand im Mittelpunkt des ersten Transfer-Abends zu Zukunftspotenzialen der Region. Bei der Podiumsdiskussion im Kongresssaal der IHK, an der sich auch viele der rund 100 Zuhörer beteiligten, wurde deutlich, dass trotz zahlreicher Erfolge noch reichlich Handlungsbedarf besteht. »mehr...


  • 23.01.2007

    Einladung zur Auftaktveranstaltung 2007

    Wir eröffnen unsere diesjährige Ausschreibung des Technologietransferpreises mit einer Auftaktveranstaltung, zu der wir Sie herzlich einladen: »mehr...


  • 12.01.2007

    Wulff zur Forschungsregion Braunschweig

    Bei den Forschungs- und Entwicklungsausgaben relativ zur Wirtschaftsleistung hängt Braunschweig alle ab. Weder München, noch Stuttgart, noch das Silicon Valley können mit Braunschweig mithalten. Mit diesen Worten wies Ministerpräsident Christian Wulff am 9. Januar beim Neujahrsempfang der IHK vor mehr als tausend Gästen auf die eindrucksvollen Stärken der Forschungsregion Braunschweig hin und zitierte einen aktuellen Bericht der Zeitschrift Wirtschaftswoche („Geballtes Wissen – Braunschweig hat sich als Standort internationaler Spitzenforschung etabliert“). »mehr...


  • 03.01.2007

    Interdisziplinäres Symposium

    Die biomedizinische Stammzellforschung hat mit der Möglichkeit der Differenzierung von Keimzellen aus embryonalen Stammzellen neue Perspektiven nicht nur für die Grundlagenforschung, sondern möglicherweise auch für die regenerative Medizin eröffnet. Damit werden auch neue Hoffnungen für viele chronisch Kranke geweckt. Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft, die Akademie für Ethik in der Medizin e. V. (Sitz Göttingen) und das Evangelische Klosterforum Braunschweig laden Sie herzlich zu dem Symposium zu neuen Perspektiven der Stammzellforschung und –therapie aus der Sicht von Naturwissenschaft, Medizin, Recht und Ethik ein. »mehr...


  • 07.12.2006

    Einladung zur Auftaktveranstaltung

    Die Zukunft liegt in der Überwindung von Fachgrenzen, im transdisziplinären Diskurs. 2007 bilden in der Stadt der Wissenschaft die Transfer-Abende eine Austauschplattform für Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft über das Zukunftspotenzial der Region. Dabei wird die Bedeutung künftiger Forschungs- und Entwicklungstendenzen für den Standort aus ökonomischer, natur-, kultur- und sozialwissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Erfahrungsberichte zum Wissens- und Technologietransfer zeigen exemplarisch an erfolgreichen Technologietransfer-Projekten, wie das Know-how in der Region optimal genutzt werden kann. »mehr...


  • 11.02.2007

    Hinweise zur Verwendung von Flash-Videos

    Die Filme zur Auftaktveranstaltung der Transferabende liegen im Flash-Video Format (.flv) vor. Sie sind in einer Auflösung von 400 * 300 Pixeln und einer für normale DSL 1000 Leitung geeigneter Bitrate (360) encodiert. Die streamingfähigen Videos können bereits beim Herunterladen angeschaut werden. »mehr...


Suchen mit Artikel-ID

Informationen für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer
mehr

Was kann ich als Arbeitgeber/ -in tun? mehr

Beschäftigung und Ausbildung von Flüchtlingen - Informationen für Arbeitgeber mehr

Mehr Leser
Mehr Entscheider
Mehr Markt
mehr

Fazit 2016

Mediadaten

Börsen, Infosysteme, Register und Veranstaltungsräume

mehr

Auf die Köpfe kommt es an!

mehr

Auf das Engagement kommt es an!

mehr

Landespolitik

Landespolitische Forderungen 2013-2018

Landespolitische Forderungen 2013-2018:

Die wichtigsten Forderungen der Wirtschaft

mehr

150 Jahre IHK

Ehrenamtliches Engagement für die Wirtschaft

mehr