Veranstaltung mit Podiumsdiskussion: Effiziente Genehmigungs- und Überwachungsverfahren für Niedersachsen

Unternehmen müssen schnell auf Marktentwicklungen reagieren und neue technologische Entwicklungen zügig umsetzen, wenn sie ihre Wettbewerbsfähigkeit nicht riskieren wollen. Folglich sind sie bei ihren Investitionen in neue Produktionsanlagen und -verfahren auf schnelle und unbürokratische Genehmigungsverfahren  angewiesen.

  • Vor welchen rechtlichen und organisatorischen Herausforderungen stehen Unternehmen und Genehmigungsbehörden?
  • Wie kann angesichts zunehmender altersbedingter Personalfluktuation Know-how, Serviceorientierung und Entscheidungskompetenz gesichert werden?
  • Wie können Genehmigungsprozesse und die Zusammenarbeit von Behörden organisatorisch und technisch weiter optimiert werden?
  • Laufen wir Gefahr, gerade mittelständische Unternehmen und Aufsichtsbehörden zu überfordern, wenn wir die Komplexität des Umweltrechts ständig weiter erhöhen?

Die Diskussionsveranstaltung am 18. September in der IHK Hannover richtet sich an betriebliche Fach- und Führungskräfte des produzierenden Gewerbes, der unternehmensbezogenen Dienstleistung, Umweltbeauftragte sowie Mitarbeiter der Genehmigungsbehörden und Wirtschaftsförderungseinrichtungen.

Vor Ort besteht die Möglichkeit, mit Fachleuten aus niedersächsischen Gewerbeaufsichtsämtern Kontakt- und Aufschlussgespräche zu führen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: IHK Hannover, IHK Braunschweig sowie das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz

Weitere Informationen/Links:

Anmeldung (bitte herunterscrollen)

Bestellung: Innovations- und Umweltnachrichten

Suchen mit Artikel-ID