KI-Flaggschiffprojekt in Großbritannien gestartet

Anlässlich des Treffens des gemeinsamen US-amerikanisch-britischen Ausschusses für Verteidigung und Innovation am 21. Mai 2018 kündigte das Verteidigungsministerium Großbritanniens die Schaffung eines neuen Hubs für Künstliche Intelligenz (KI) an.

Schwerpunktthemen sollen neben KI auch die verwandten Bereiche Data Sciences und maschinelles Lernen sein. Eingerichtet wird der Hub am Labor für Verteidigung, Wissenschaft und Technologie, einer Unterbehörde des Verteidigungsministeriums.

Dem Ministerium zufolge werde sich das KI-Lab mit diversen Forschungsthemen befassen, etwa autonomen Fahrzeugen, der Bekämpfung von Fake News, der Verteidigung von Computernetzen sowie der Verwendung von Informationen zu Abschreckungs- und Deeskalationszwecken.

Quelle: Kooperation International

Weitere Informationen/Links:

Kooperation International

Bestellung: Innovations- und Umweltnachrichten

Suchen mit Artikel-ID