EU-Haushalt 2018 beschlossen

Ende November haben sich die Europäische Kommission, das EU-Parlament sowie der Rat auf den EU-Haushalt für 2018 geeinigt.

Der Haushalt beläuft sich auf rund 160,1 Milliarden Euro (+0,2 Prozent) bei den Mitteln für Verpflichtungen (Mittel, die in einem bestimmten Jahr vertraglich zugesagt werden können) und rund 144,7 Milliarden Euro (+14,1 Prozent) bei den Mitteln für Zahlungen (Beträge, die tatsächlich ausgezahlt werden). 

Auf Horizont 2020, das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, entfallen dabei rund 11,2 Milliarden Euro. Die vom Rat eingebrachte Budget-Kürzung von rund 500 Millionen Euro für Horizont 2020 konnte durch den Einspruch des EU-Parlaments und eine Einigung im anschließenden Vermittlungsverfahren abgewendet werden. Insgesamt stehen nun 110 Millionen Euro mehr für Forschung und Innovation zur Verfügung, als im ursprünglichen Vorschlag der EU-Kommission von Mai 2017 vorgesehen.

Suchen mit Artikel-ID