TU Braunschweig präsentiert sich auf der Hannover Messe

Neues aus Produktionstechnik, Weiterbildung und Motorsport

Die Technische Universität Braunschweig präsentiert sich mit Projekten und Exponaten aus der Produktionstechnik, der Weiterbildung und dem Motorsport im April auf der Hannover Messe: Das Startup „FORMHAND“ zeigt seine flexible Greifertechnologie. Das Gründungsvorhaben „GBI – Game-based Innovation“ stellt ein Serious Game für die handlungsorientierte Weiterbildung in der Industrie vor. Beide Projekte werden vom Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik betreut. Außerdem präsentieren Studierende des Lions Racing Teams ihren Elektrorennwagen.

Die Greifer von FORMHAND handhaben geometrisch komplexe Bauteile mit Leichtigkeit. Bild: Dr. Christian Löchte/FORMHAND.

„FORMHAND“ – Flexible Technologie für automatisierte Produktion und Logistik
Mit Unterstützung des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik und durch den „EXIST“-Forschungstransfer hat das „FORMHAND“-Gründerteam ein neuartiges, flexibles Greifsystem entwickelt: Aufgrund seiner Struktur kann sich das Greiferkissen selbstständig an die Konturen der gegriffenen Objekte anpassen. Dadurch kann der Greifer unterschiedliche Bauteile und verschiedene Materialien nacheinander greifen, ohne dass ein Umrüsten notwendig ist und so auf die Anforderungen der steigenden Produkt- und Variantenvielfalt in der automatisierten Herstellung und Logistik reagieren. Die Flexibilität ihres „Samthandschuhs“ präsentiert das Gründerteam auf der Hannover Messe am Gemeinschaftsstand der Niedersächsischen Hochschulen, Halle 2, Stand A08.

HOLISTIC in Aktion: Die Software kombiniert physische und virtuelle Materialien zu innovativen Business Games und ermöglicht eine effektive berufliche Weiterbildung. Bild: Florian Röske/TU Braunschweig.

Game-based Innovation – Software für handlungsorientierte Weiterbildung in der Industrie
Ebenfalls mit Unterstützung des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik hat das Team des Gründungsvorhabens „GBI – Game-based Innovation“ die Software „HOLISTIC“ entwickelt. Das Programm hilft bei der Gestaltung und Durchführung von handlungsorientierten Weiterbildungen für die Industrie. HOLISTIC ist ein Serious Game, eine Art Lernspiel, das Fachinhalte auf spielerische Weise vermittelt. Mit dieser Lernsoftware können Führungs- und Fachkräfte verschiedene Kompetenzen erwerben, die sie aufgrund neuer Anforderungen in der Industrie 4.0 und einer nachhaltigen Produktion benötigen. Das Serious Game kann nicht nur zur Wissensvermittlung, sondern auch als eine Methode zur Entwicklung neuer Konzepte und Ideen genutzt werden. Eine Demoanwendung von HOLISTIC wird am Gemeinschaftsstand der Niedersächsischen Hochschulen, Halle 2, Stand A08, vorgestellt.

Ganz schön schnell: Mit dem LR17 auf der Testrecke unterwegs. Bild: Daniel Wetzel/TU Braunschweig

Lions Racing Team – Elektrisch unterwegs
Mit einem eigenen Stand präsentiert sich das „Lions Racing Team“ auf der Hannover Messe. Die studentische Vereinigung der TU Braunschweig bringt ihren selbst entwickelten Elektroboliden LR17 mit: Ein Allrad-Elektro-Rennwagen, mit dem sie im letzten Jahr an Wettbewerben in Assen und Hockenheim teilgenommen haben. Das Auto zeichnet sich durch viele Eigenentwicklungen wie die Radträger mit integriertem Planetengetriebe oder das Batterie-Management-System aus. Das Team nimmt seit 2002 im Rahmen der Formula Student regelmäßig an Wettkämpfen teil. Mit ihrem selbstkonstruierten Rennwagen sind sie in Halle 27, Stand G56, zu finden.

Gemeinschaftsstand der Niedersächsischen Hochschulen, Halle 2, Stand A08

Kontakte :
 
FORMHAND
Malte Keith
Technische Universität Braunschweig
Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik
Langer Kamp 19b
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531-391-7618
E-Mail: m.keith@tu-braunschweig.de
 
GBI – Game-based Innovation
Dr. Stefan Böhme
Technische Universität Braunschweig
Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik
Langer Kamp 19b
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 391-7635
E-Mail: stefan.boehme@tu-braunschweig.de
 
Lions Racing Team
Jonas Hoeß
Team Manager & Head of Marketing
E-Mail: jonas.hoess@lionsracing.de
E-Mail: Kontakt@LionsRacing.de

Quelle:

Technische Universität Braunschweig
Anna Krings
Volontärin
Presse und Kommunikation
Universitätsplatz 2
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 391 - 2142
E-Mail: a.krings@tu-braunschweig.de

Weitere Informationen/Links:
 
„FORMHAND“ – Flexible Technologie für automatisierte Produktion und Logistik | Presseinformation „FormHand“-Technologie wird zur Marktreife geführt“ vom 30.08.2016
 
GBI – Game-based Innovation | Projektwebseite des Gründungsteams des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik

Technische Universität Braunschweig | Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik

Lions Racing Team

Bestellung: Innovations- und Umweltnachrichten

Suchen mit Artikel-ID