Übergangsregelung für Ausbildungen im Einzelhandel beschlossen

Zum 01. August tritt für Verkäufer und Kaufleute im Einzelhandel eine neue Ausbildungsverordnung in Kraft. Dabei ändern sich die Wahlqualifikationen. Die bisherigen Inhalte werden ergänzt, neu strukturiert und umbenannt. Zusätzlich haben Kaufleute im Einzelhandel nun die Möglichkeit die komplett neue Wahlqualifikation „Onlinehandel“ zu belegen.

Auch Verkäufer, die ihre Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel erweitern möchten, können jetzt aufatmen. Rechtzeitig zum Start der neuen Ausbildungsordnungen hat der Gesetzgeber eine Übergangsregelung präsentiert: Bis zum 30. September 2020 können Verkäufer, die nach alter Ordnung gelernt haben, doch noch das dritte Lehrjahr der Ausbildung für Kaufleute im Einzelhandel weiterhin reibungslos nach der alten Verordnung anhängen.

Suchen mit Artikel-ID

Ansprechpartner


Bärbel Christ

Kontaktinformationen