Jetzt für den Niedersächsischen Wirtschaftspreis bewerben

Braunschweiger Unternehmen gewinnt 2015 in der Kategorie Mittelstand

Um die Verdienste von Unternehmen zu würdigen, wurde der Niedersächsische Wirtschaftspreis für Mittelstand und Handwerk 2015 erstmalig ausgelobt. In der Kategorie Mittelstand ging der Preis an die Braunschweiger Softwareentwicklungsfirma „velian“. Das 2007 gegründete Unternehmen überzeugte die Jury durch ihr Konzept der sozialen Integration von Menschen mit Handicap. Ministerpräsident Stephan Weil und der frühere Wirtschaftsminister Olaf Lies überreichten die Auszeichnung an den damaligen Auszubildenden Ulrich Schmidt, der den Preis stolz für das gesamte Team entgegennahm. Ulrich Schmidt hatte durch das Asperger-Syndrom Probleme mit verbaler und nonverbaler Kommunikation. Das Konzept von Christian Nolte, Geschäftsführer der velian GmbH, scheint aufzugehen. „Die Talente eines Menschen stehen im Vordergrund und nicht seine Schwächen“, so Nolte nach der Preisverleihung. Ulrich Schmidt hat seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung im Sommer 2016 erfolgreich beendet und gehört zum festen Mitarbeiterstamm der velian GmbH. 

Henning Scheffen Photography "Geschäftsführer der velian GmbH aus Braunschweig, Christian Nolte (mitte), mit seinem stolzen Gewinnerteam"

Innovative Konzepte zur Fachkräftesicherung im Kammerbezirk Braunschweig

Auch in diesem Jahr wird der Niedersächsische Wirtschaftspreis für Mittelstand und Handwerk an Unternehmen vergeben, denen es gelungen ist, ausreichend Fachkräfte zu gewinnen. Bewerben können sich kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern, die besondere Maßnahmen und innovative Konzepte zur Rekrutierung von Fachkräften erfolgreich umgesetzt haben. In Zeiten, in denen sich Betriebe immer stärker um Fachkräfte und geeignete Azubis bemühen müssen, sind ungewöhnliche Konzepte gefragt. „Ich bin mir sicher, dass es in unserem Kammerbezirk viele Unternehmen gibt, die ungewöhnliche Wege beschreiten, um dem Fachkräftemangel entgegenzutreten“, so Jan Hauberg, Leiter der Abteilung für Berufsbildung und Berufliche Weiterbildung in der IHK Braunschweig. „Ich möchte die Betriebe ermutigen, sich um den Preis zu bewerben und zu zeigen, welche pfiffigen Ideen in unserer Region bereits umgesetzt werden, so Hauberg weiter.

Die Bewerbung finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 8. Mai 2018

Zur Bewerbung

 

 

 

Suchen mit Artikel-ID